NEWS

SG Obwalden: Die Krönung zum Schluss

Damen:

Ein manches Spiel haben die Damen sehr gut gespielt aber kamen nicht über ein Unentschieden heraus. Das eine oder andere Spiel konnten sie nicht so gestalten, wie sie es wollten. Daraus resultierte ebenfalls ein Unentschieden oder gar eine Niederlage. So musste es dann sein, dass das letzte Spiel über den Ligaerhalt entschied. Zu Besuch im Städerried war der FC Ascona. Das Hinspiel ging mit 3:0 verloren. Allerdings wurden die Regeln an diesem Spiel neu geschrieben. Nichts desto trotz hatte es die SG Obwalden selber in der Hand und so haben sie sich auch darauf vorbereitet. Sie starteten motiviert und konzentriert in die Partie und hatten das Spiel bis auf zwei, drei Szenen im Griff. In der 21. Minute konnte Petra Küchler mit ihrem Tor bereits etwas Druck vom Team nehmen. In der 35. Minute ging das Obwaldner Team durch ein Eigentor mit 2:0 in Führung. Nach 83 Minuten konnte sich auch Ronja Limacher durch einen Abpraller in der Torschützenliste eintragen. Und der Schlusspunkt zum 4:0 setzte Michi Graf mit einem Kopfballtor.

Es war eine Genugtuung für die lange und intensive Saison. Aber sicherlich auch ein verdienter Sieg und Verbleib in der 3. Liga. Es war die erste 3. Liga Saison nach über 5 Jahren Abwesenheit. Da kann es gut sein, dass nicht immer alles rund läuft.

 

SG Obwalden:

Die SG Obwalden möchte sich recht herzlich bedanken bei allen Zuschauern, Helfern, Dress Wäscher/Innen, Gönnern und Matchballsponsoren. Vielen lieben Dank. Ebenfalls bedanken wir uns bei den Vereinen, FC Alpnach – FC Kerns – FC Giswil – FC Sachseln – FC Sarnen. Vielen Dank für die guten und konstruktive Gespräche, welche wir mit euch führen konnten und für eure Unterstützung. Aber ein ganz grosses Dankeschön gilt den Spielerinnen aller drei Teams, welche Woche für Woche vollen Einsatz gaben für die SG Obwalden. Ihr seid super!

Nun verabschieden wir uns erstmal in die Sommerpause und melden uns wieder.