NEWS

SG Obwalden: ungefährdeter Sieg im Derby

 

Damen:

Seit der Saison 15/16 kam es zum ersten Mal wieder zum Lopperderby in der Meisterschaft. Ein Derbyfight wie man ihn kennt, war das Spiel allerdings nicht. Und auch wenn einmal mehr die zweite Halbzeit der Obwaldnerinnen Fragen aufwarf, war es eine klare Angelegenheit.

Mit dem Anpfiff wurde das Spiel sogleich von der SG Obwalden dominiert. Geprägt von Kombinationsfussball spielten sie sich ein ums andere Mal vors Tor der Gäste aus Hergiswil. Den Pausenstand von 3:0, für welchen 2x Rebecca Lischer und 1x Sarina Wallimann (allenfalls auch Myrta Bucher) sorgten, war mehr als verdient. Wenn Gegenwehr kam, war das Heimteam selber dafür verantwortlich. So auch einmal mehr in der zweiten Halbzeit geschehen. Einiges passte nicht mehr zusammen im Spiel der SG. So lies man den Gästen immer wieder Platz und Zeit für ihr Spiel, welches allerdings kaum Wirkung hatte. So blieb es dann auch bei dem 3:0.

Am kommenden Wochenende steigen die Damen in die englische Woche ein. Sie treffen am Sonntag auswärts auf den FC Baar II.