SG Obwalden

SG Obwalden: Saison 2019/20

Damen

Die Damen haben bereits den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen und bereiten sich auf die neue Saison vor. Die letzte Saison 2018/19 konnte man erfolgreich mit dem Ligaerhalt abschliessen. Eine eher verkorkste Vorrunde mit doch einigen guten Leistungen aber ohne viel Ertrag. Und eine doch ziemlich guter Rückrunde mit den nötigen Punkten zum Klassenerhalt. Mit der Lehre daraus wollen die Damen in die neue Saison starten und sie so erfolgreich wie möglich gestalten.

Die Frauenligen wurden ziemlich durchgerüttelt. Als anfänglich alleiniger geplanter Aufsteiger, FC Altdorf (natürlich mit erfolgreicher Saison), folgten nachträglich als zweiter der FC Horw und dritter der SC Cham. Wobei es zum Zusammenschluss der Urnerinnen aus Altdorf und Schattdorf kam. Sie stellen nun ein Team in der 2. und der 3. Liga. Den Aufsteiger aus der 4. Liga, FC Küssnacht a/R und ASM Arzo Femm. folgten die zweitplatzierten der jeweiligen Gruppen, FC Hergiswil und der FC Hünenberg. Der Absteiger aus der 2. Liga darf sich weiterhin in der 2. Liga behaupten.

Das 3. Liga Team der SG Obwalden hat noch gut 5 Wochen Zeit sich für diese Herausforderung vorzubereiten. Mit den folgenden Testspielen wollen sie sich den Feinschlief holen. Das letzte Testspiel gegen den FC Littau Malters dürfen sie in Sachseln bestreiten.

 

 

FF-19 Juniorinnen

Die FF-19 Juniorinnen wurden aufgestockt mit neuen Spielerinnen aus anderen Obwaldner Vereinen sowie Spielerinnen von der FF-15. Sie starten mit der Vorbereitung Anfangs August.

 

 

FF-15 Juniorinnen

Bei den FF-15 Juniorinnen gibt es einige neue Gesichter. Nicht nur bei den Spielerinnen. Mit Faruk Berisha konnte ein neuer und kompetenter Trainer gewonnen werden. Faruk war als Trainer bereits bei den Herren als Trainer tätig und in den letzten Jahren engagierte er sich erfolgreich im Juniorenbereich des FC Sarnen. Herzlich Willkommen Fari bei der SG Obwalden und viel Erfolg.

 

SG Obwalden

Im letzten halben Jahr konnte die SG Obwalden erfolgreich Arbeiten und hat sehr positive Gespräche mit den Vereinen FC Alpnach, FC Giswil, FC Kerns, FC Sachseln, FC Sarnen und dem Team OW geführt. Ein grosses Dankeschön dafür. Die Zusammenarbeit wird immer wichtiger. Sei es im Juniorenbereich oder eben auch bei den Juniorinnen und Damen. Wir freuen uns sehr auf die Unterstützung der Vereinen zählen zu dürfen und wünschen ihnen für die neue Saison viel Erfolg.

Nun wünschen wir allen noch einen sonnigen Sommer und freuen uns wieder auf zahlreiche Zuschauer.